Gefahr durch „Elterntaxis“

Sehr geehrte Eltern,

sehr viele Schülerinnen und Schüler werden morgens mit dem PKW zur Schule gebracht und am Mittag/Nachmittag wieder abgeholt.

Die beengten Verhältnisse im Rährweg, führen dabei immer wieder zur Gefährdung der SchülerInnen. Die Unfallgefahr nimmt außerdem durch viel zu zügig fahrende Autos und teils zugeparkte Gehwege zu.

Bisher ist es – oft durch glückliche Umstände – noch nicht zu schlimmeren Unglücken gekommen. Wir müssen aber erreichen, dass sich die Situation merklich und kurzfristig verbessert.
Wir wissen, dass das Thema nicht neu ist und es in den vergangenen Jahren bereits wiederholt durch die Schule, die Polizei und die Elternvertretungen angesprochen wurde. Leider ist der Erfolg viel zu gering und momentan sogar wieder rückläufig.

Warum ist auch Ihr Kind durch „Elterntaxis“ gefährdet:

  • Das Verhalten der SchülerInnen ist nicht immer verkehrsgerecht. Häufig wechseln sie von dem engen und oft zugeparkten Gehweg unvermittelt auf die Fahrbahn (teils schnell mit Roller, Fahrrad etc.).
  • Ablenkung, Bewegungsdrang, Zeitnot etc. führen zu Unachtsamkeit auf dem Schulweg.
  • Fußgänger sind hinter Kfz und bei schlechtem Wetter sowie Dunkelheit oftmals schlecht zu erkennen. Ausgerechnet dann werden besonders viele SchülerInnen bis nah an die Schule gefahren.
  • Parkplatzmangel führt dazu, dass auch im eingeschränkten Halteverboten gehalten wird, was wiederum zu gefährlichen Situationen für alle anderen Verkehrsteilnehmer führen kann.
  • Die Straße und besonders der Gehweg sind eng und zu den Bring- und Holzeiten stark frequentiert.
  • Auch Eltern haben oft Zeitnot und sind abgelenkt.

All diese Ursachen führen dazu, dass die Unfallgefahr in unmittelbarer Umgebung der Schule sehr hoch ist.
Polizei, Schule und Schulelternrat werden daher wieder verstärkt die Einhaltung der Verkehrsregeln in den Blick nehmen. Wir weisen in diesem Zusammenhang erneut darauf hin, dass der Rährweg eine Anliegerstraße ist. Eine Einfahrt ist also nur Anwohnern oder Besuchern gestattet. Eine Masse an abholenden Eltern ist damit jedoch nicht gemeint.

Wir appellieren daher noch einmal an alle Eltern:
Setzen Sie Ihre Kinder bitte nicht in der unmittelbaren Umgebung der Schule ab, wenn Sie sie im eigenen PKW bringen möchten. Der Le Trait Platz bietet eine gute Möglichkeit das Kind ohne Gefährdung anderer aussteigen zu lassen und von dort die letzten Meter zur Schule selbständig zu bestreiten.

Bedenken Sie auch, dass es für die Konzentrationsfähigkeit und die Gesundheit Ihrer Kinder förderlich ist, wenn sie sich vor Beginn und am Ende des Schultages fünf bis zehn Minuten an der frischen Luft bewegen. Weiterhin ist es für die Kinder wichtig den richtigen Umgang im Straßenverkehr durch selbstständiges Erlernen des Schulweges zu fördern.

Wir danken für Ihre Rücksicht und Ihre Mithilfe bei der Verbesserung der Situation!

Tanja Bremer
Vorsitzende des Schulelternrates

Andrea Kunkel
Schulleiterin

Elterninfo 2020/21 Nr. 3

Liebe Eltern,
bisher haben wir von dem schönen sonnigen und trockenen Wetter profitieren können. Ständiges Lüften war mit wenigen Einschränkungen möglich. Auf dem Schulhof konnte auch ohne Jacke gespielt werden. Das hat sich seit dieser Woche verändert. Regelmäßiges Stoßlüften – alle 20 Minuten für 5 Minuten – gehört ab sofort zu unserem Schulalltag. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder warm genug und wetterfest gekleidet sind. Ein zusätzlicher Pullover und ein Schal helfen dabei.

Im Fall einer vom Gesundheitsamt angeordneten Quarantäne-Maßnahme, z.B. für einen Jahrgang, haben alle Schüler*innen der Jahrgänge 2 – 4 bereits jetzt ihr Rechtschreibheft immer in der Schultasche. Die Jahrgänge 3 + 4 haben nun vorsorglich – als Probelauf – ein Materialpaket für eine eventuelle Quarantäne vorbereitet, das die Schülerinnen mit einem entsprechenden Brief vor den Herbstferien ausgehändigt bekommen. Wenn von zu Hause aus gelernt werden muss, erhalten Sie noch einmal Informationen von der Schulleitung und von der Klassenleitung. Bitte bewahren Sie die Umschläge gut auf.

Die Gefahr durch „Elterntaxis“ an unserer Schule nimmt dramatisch zu. Bitte beachten Sie daher unbedingt den gemeinsamen Brief vom Schulelternrat und der Schulleitung, den Ihre Kinder in der Postmappe haben.
Ihre Kinder können zu Fuß oder mit dem Roller in die Schule kommen. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder beim Rollerfahren einen Helm tragen.

Unsere Fundkisten sind überfüllt. Viele Kleidungsstücke und Schuhe haben sich seit den Schulschließungen Mitte März angesammelt! Am 28. und 29.10.2020 werden wir von 8:00 – 16:00 Uhr die Boxen mit den Fundsachen vor den Eingang der Hausmeisterin stellen, damit Sie noch einmal suchen und finden können. Was nicht abgeholt wird, spenden wir im Anschluss dem Haus Irene in Langenhagen. Der Schulelternrat hat dieses Verfahren in der Sitzung vom 28.09.2020 einstimmig gebilligt.

Termine:

Montag, 02.11.2020 – 17:00 bis 19:00 Uhr
Gesamtkonferenz
Montag 16.11.2020
Elternsprechtag
Montag, 23.11.2020
Elternsprechtag
Montag, 30.11.2020 – 17:00 bis 18:00 Uhr
Schulvorstand
Mittwoch, 23.12.2020
Weihnachtsferien 23.12.2020 bis 08.01.2021
Montag, 18.01.2021 – 13:00 bis 18:00 Uhr
Zeugniskonferenzen Jahrgang 2-4
Freitag, 29.01.2021
Zeugnisausgabe
Unterrichtschluss um 10:40 Uhr für alle Schüler*innen,
der Nachmittagsbereich findet nicht statt.

Herzliche Grüße,

Andrea Kunkel
Schulleiterin

Wichtige Info

Liebe Eltern, liebe Besucher und Gäste der Grundschule Godshorn,

aufgrund der Corona-Pandemie ist der Zutritt von Personen, die nicht in unserer Schule unterrichtet werden oder dort nicht regelmäßig tätig sind, auf ein Minimum zu begrenzen. Die Kontaktdaten sind zu dokumentieren.

Bitte melden Sie sich im Sekretariat bei Frau Keßler an: 0511/78056-0
und füllen dort ein Kontaktformular aus. In der Schule besteht Maskenpflicht!

Sie erreichen uns weiterhin folgendermaßen:

per Mail: info@schule-godshorn.de  oder a.kunkel@ggo-lgh.de

telefonisch: 0511/78056-0    oder   0170 8059811

Herzliche Grüße

Andrea Kunkel
Schulleiterin

Elterninfo Masernschutz

Liebe Eltern,
seit dem 01.03.2020 gilt das Masernschutzgesetz. Dieses sieht vor, dass Immunität gegen Masern für Schülerinnen und Schüler, aber auch für alle anderen in der Schule tätigen Personen vorhanden sein und nachgewiesen werden muss.

Rechtlich kann der Nachweis gegenüber der Schule durch den Impfausweis, das gelbe Kinderuntersuchungsheft oder eine ärztliche Bescheinigung erbracht werden. Es wäre für uns eine tolle Unterstützung, wenn Sie die Variante „ärztliche Bescheinigung“ wählen würden.
Vielen Dank!
Bitte lassen Sie dazu den Impfschutz bzw. die Immunität mit anliegendem Formular durch einen Arzt bzw. eine Ärztin nachweisen und legen dieses unserer Schule bis Ende April 2021 vor.

Sollte aus medizinischen Gründen eine Impfung nicht möglich sein (medizinische Kontraindikation), muss der Schule auch darüber ein ärztlicher Nachweis vorgelegt werden (siehe Formular).

Der Nachweis über den ausreichenden Schutz gegen Masern wird in der Schülerakte aufbewahrt.

Wenn der Nachweis über den erforderlichen Impfschutz der Schule nicht vorliegt, muss ich dies als verantwortliche Schulleitung spätestens im August 2021 dem Gesundheitsamt melden.
Bei Verweigerung des Impfschutzes kann es sein, dass die Erziehungsberechtigten eine Geldstrafe zahlen müssen (Ordnungswidrigkeit). Außerdem wird erwartet, dass die Impfung nachgeholt und der Nachweis der Schule anschließend vorgelegt wird.

Weitere Informationen finden Sie unter diesen Links:
https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/neues-masernschutzgesetz-tritt-zum-1-marz-2020-in-kraft-185579.html
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/impfpflicht.html

Herzliche Grüße

Andrea Kunkel
Schulleiterin

Elterninfo 2020/21 Nr. 2

Liebe Eltern,

jeder Tag ist eine neue Herausforderung und dennoch bekommen wir alle mehr und mehr Routine!

In unserer Schule gilt seit Beginn dieses Schuljahres eine Maskenpflicht.
Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind auch unbedingt eine Ersatzmaske dabei hat.
Unsere Schule kann nur mit Maske betreten werde.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Mit dieser Elterninfo erhalten Sie einen Fragebogen zu individuellen Medienausstattung.
Für die schulische Organisation des Distanzlernens in den Szenarien B+C sind wir auf Ihre Informationen angewiesen. Bitte geben Sie den ausgefüllten Bogen bis zum 18.09.2020 in einem verschlossenen Briefumschlag mit in die Schule. Ihre Angaben werden vertraulich behandelt.

Wie bereits angekündigt, senden wir Ihnen Informationen zum seit 1. März 2020 geltenden Masernschutzgesetz.
Für die Rückmeldung anhand der Bescheinigung – diese erhalten alle Schüler*innen der Jahrgänge 2 – 4 zusätzlich in Papierform – ist Zeit bis Ende April 2021.

Termine:

Montag, 21.09.2020 – 19:00 Uhr
Elternabend Jahrgang 1a, 1b, 1c, 1d
Montag, 28.09.2020 – 18:00 bis 19:00 Uhr
Elternabend Jahrgang 2a, 2b, 2c
Montag, 28.09.2020 – 19:00 Uhr
Schulelternrat
Montag, 12.10.2020
Herbstferien 12.10. bis 23.10.2020
Montag, 02.11.2020 – 17:00 bis 19:00 Uhr
Gesamtkonferenz
Montag 16.11.2020
Elternsprechtag
Montag, 23.11.2020
Elternsprechtag
Montag, 30.11.2020 – 17:00 bis 18:00 Uhr
Schulvorstand
Mittwoch, 23.12.2020
Weihnachtsferien 23.12.2020 bis 08.01.2021
Montag, 18.01.2021 – 13:00 bis 18:00 Uhr
Zeugniskonferenz
Freitag, 29.01.2021
Zeugnisausgabe

Viele Grüße,

Andrea Kunkel
Schulleiterin